header

Rassebeschreibungen ungeschönt - Der Deutsche Schäferhund

In unserer Reihe "Rassebeschreibungen ungeschönt" möchten wir dir im Laufe der Zeit einige beliebte Hunderassen vorstellen. Wichtig ist zu wissen, dass eine Rassebeschreibung ein von Menschen erdachtes Idealbild darstellt. Das heißt, dass nicht jeder Rassehund seiner Rassebeschreibung entspricht. Jeder Hund ist ein Individuum. Außerdem solltest du wissen, dass manche Rasseeigenschaften auf dem Papier zwar ganz nett klingen, in Wirklichkeit aber je nach Lebenssituation des Hundes zu unerwünschten Verhaltensweisen führen können. Hey Fiffi-Trainerin Daniela Maletzki hat da mal was zu "ihrer" Rasse, dem Deutschen Schäferhund, zusammengefasst.

Weiterlesen ...

Die große Freiheit?

"Viele Leute setzen Freiheit für ihren Hund damit gleich, dass der Hund auf dem Spaziergang ohne Leine laufen darf.
Und ich bin unter den passenden Umständen ein großer Freund von Freilauf und ermögliche ihn meinem Hund sehr oft.
Dass unangeleint aber nicht gleich Freisein bedeutet, habe ich heute wieder sehr eindrucksvoll erleben dürfen und das hat mich sehr traurig gemacht."
Hey Fiffi-Trainerin Daniela Maletzki über vermeintlichen und echten Freilauf.

Weiterlesen ...

Er hat ein Aua - Der Hund beim Tierarzt

Ein Tierarztbesuch ist meist für alle Beteiligten ein mit großer Aufregung und vielleicht auch großer Sorge um den Hund begleitetes Ereignis. Damit das Ganze ein wenig ruhiger abläuft, hat Hey Fiffi-Trainerin Daniela Maletzki ein paar Tipps für dich.

Weiterlesen ...

Spannung, Spiel und Second Hand - Das Ü-Ei aus dem Tierschutz

Risiken und Nebenwirkungen der Anschaffung eines Hundes aus dem (Auslands-)Tierschutz

Die Wunschvorstellung derer, die einen Hund aus dem Tierschutz adoptieren, besteht oft darin, einen Hund zu sich zu nehmen, der einem dies sein Leben lang dankt und sich aufgrund seiner Dankbarkeit völlig problemlos integrieren lässt und den Alltag mit einem teilt. Leider sieht die Realität oft anders aus und es kann (nicht muss) zu massiven Problemen mit dem neuen Familienmitglied kommen. Hey Fiffi-Trainerin Daniela Maletzki plaudert ein wenig aus dem Nähkästchen in Sachen Tierschutzhund.

Weiterlesen ...

Könnte warm werden – Die Sommerschur

Die Sommerschur beim Hund ist jedes Jahr wieder ein viel diskutiertes Thema. Viele Leute scheuen sich davor ihren Hund zu scheren aus Angst sie könnten ihm schaden. Ich habe hier ein paar Gedanken zusammengetragen.

Weiterlesen ...

Bitte nicht anfassen!

Besonders Besitzer kleiner, niedlicher Hunde (sogenannter Schoßhunde), Welpenbesitzer und Besitzer von Rassen, welche das Image haben, besonders lieb und nett zu sein, kennen es.
Du gehst durch die Straße, sitzt im Park auf einer Bank oder im Cafe und plötzlich kommen fremde Menschen auf dich zu, sprechen deinen Hund an, locken ihn und dann fassen sie den Hund einfach an.
Bittet man die Leute dann darum, dass sie den Hund in Ruhe lassen und nicht anfassen, findet man sich schnell in einer Diskussion wieder und muss sich rechtfertigen, warum man dem armen Hund die Streicheleinheiten verbietet. Hier habe ich ein paar Tipps für euch.

Weiterlesen ...

"Mehr als nur ins Maul stopfen" - Kreatives Belohnen mit Leckerchen 

Es gibt nicht wenige Hundehalter, die Belohnen mit Leckerchen damit gleichgesetzen, dem Hund einfach einen Brocken Futter oder einen Hundekeks zuzustecken. Dabei kann man mit Leckerchen sehr vielfältig und kreativ belohnen. Und je vielfältiger und kreativer deine Belohnung ist, umso mehr Freude kommt beim Hund auf. Und je mehr Freude beim Hund aufkommt, umso lieber mag er mit dir üben.

Weiterlesen ...

„Das Leckerli des Todes“ – Sechs Irrtümer über Leckerchen

Es ist immer wieder erstaunlich, wie sehr sich mancher Hundehalter dagegen wehrt, Leckerchen als Belohnung zu verwenden. Oft aus Gründen, die jemand, der mit Leckerchen belohnt, so gar nicht nachvollziehen kann. Ich habe hier ein paar "All-Time-Favourites" für euch.

Weiterlesen ...

Die Sache mit dem Leinenruck

Der Leinenruck ist leider auch heute noch ein gängiges Mittel zur Erziehung des Hundes. Oftmals als Korrektur oder Leinenimpuls verharmlost, ist der Leinenruck gekennzeichnet durch einen kräftigen Ruck an der Leine, meist in Kombination mit einem Halsband. Ich erkläre dir, warum du die Sache mit dem Leinenruck nochmal überdenken solltest.

Der Leinenruck ist für den Hund nicht nur eine unangenehme bis sehr schmerzhafte, sondern vor allem auch gesundheitlich höchst schädigende Einwirkung auf einen sehr empfindlichen Körperteil.

Zum Einsatz kommt der Leinenruck immer dann, wenn der Hund aus Sicht des Menschen etwas falsch, nicht richtig, nicht schnell genug, etc. macht.

Weiterlesen ...

"Vorsicht, Auto!" - Das Sitz im Straßenverkehr

Der Stadtspaziergang verläuft ruhiger und unter weniger Anspannung, wenn du weißt, dass dein Hund am Straßenrand zuverlässig anhält. Warum es gar nicht so einfach ist, ihm das beizubringen und wie du dein Training optimierst, wird dir hier erklärt.

Ein tägliches Bild im Straßenverkehr sind Hundebesitzer, die vor dem Überqueren der Straße das Hinsetzen des Hundes verlangen.
Oftmals funktioniert dies aber nicht besonders zuverlässig. Entweder setzt der Hund sich gar nicht erst hin oder er steht zu früh wieder auf.

Weiterlesen ...

Leinenaggression Teil 1 - Wie wird ein Hund zum Leinenrambo?

Du hast bestimmt schon mal eine Szene beobachten können, bei der ein Hund beim Anblick eines Artgenossen ausrastet, in die Leine springt, knurrt, bellt und sich aufführt, wie ein wildes Tier. Als Besitzer eines Hundes, der scheinbar seine Artgenossen am liebsten mit Haut und Fell verspeisen möchte, hat man es oft schwer und gerät sehr leicht unter den Druck von außen. Andere Hundehalter (und alle, die das Theater mitbekommen) werfen einem mitleidige bis empörte Blicke zu, wechseln die Straßenseite schon von weitem und schütteln mit dem Kopf. Mit diesem Artikel möchte ich ein wenig Verständnis schaffen.

Weiterlesen ...

Leinenaggression Teil 2 - Was n i c h t hilft!

Herzlich willkommen zum zweiten Teil unserer Artikel-Reihe "Leinenaggression". Ihr habt ganz sicher schon mal Tipps von anderen Hundehaltern gehört, wie "Du musst dich nur mal richtig durchsetzen. Das hat bei unserem auch geholfen." Warum ihr um manche Tipps einen großen Bogen machen solltet, erkläre ich euch hier.

Weiterlesen ...

Leinenaggression Teil 3 - Was hilft!

Herzlich willkommen zum dritten Teil unserer Artikel-Reihe "Leinenaggression". Wie ihr euer Training vorbereitet und worauf ihr achten solltet , erkläre ich euch hier. Was ihr aber nicht vergessen dürft: Für ein effektives Training der Leinenaggression braucht ihr einen kompetenten Trainer, denn es kommt oft auf Kleinigkeiten und exzellente Kenntnisse der Körpersprache eures Hundes an. Wie gutes Training aussieht, könnt ihr hier lesen.

Weiterlesen ...